Punkte und Pool-Party: kfzteile24 MS RACING rockt die Lausitz

Punkte und Pool-Party: kfzteile24 MS RACING rockt die Lausitz

ifsadmin | 6. Jul. 2015
  • Erneut erfolgreichstes Audi-Team im ADAC GT Masters
  • Beste Saisonleistung im Qualifying beim Heimspiel von kfzteile24
  • Prominente Pool-Party am kfzteile24 Fan-Shop

Viertes Rennwochenende für kfzteile24 MS RACING auf dem Lausitzring! Beim großen Heimspiel von kfzteile24 ging es hitzig zur Sache: 40 Grad, bestplatzierte Audis, gute Punkte und die beste Pool-Party im Fahrerlager des ADAC GT Masters.

Die Highlights des Wochenendes

Beste Saisonleistung: Besser hätte das Wochenende kaum beginnen können. Daniel Dobitsch und Edward Sandström erzielten im Qualifying mit Startplatz drei das beste Saisonergebnis für kfzteile24 MS RACING. Mit dem Audi R8 LMS ultra von Marc Basseng/Florian Stoll auf Platz sieben stellte das Team im Q1 die beiden erfolgreichsten Ingolstädter Supersportwagen im gesamten Feld. “Florian und ich wären beide in der Lage gewesen, bessere Platzierungen als P7 herauszufahren”, sagt Basseng. “Aber mit einem Satz Reifen gelingt es manchmal besser und ein andermal nicht so gut.”  

#OrangeBeast an der Spitze: Die Farbe Orange und der Audi R8 – das passt! kfzteile24 MS RACING sicherte sich in beiden Rennen die besten Plätze aller Audi-Teams. Am Sonntag sorgte der #100 R8 von Dobitsch/Sandström mit Platz fünf für das Highlight des Wochenendes. Sandström: “Das war ein gutes Ergebnis. Wenn alles perfekt läuft, können wir aber noch weiter vorne landen. Das Ziel für die nächsten Rennen muss daher das Podium sein.” Mit den Plätzen sieben und sechs erzielten Basseng/Stoll weitere wichtige Punkte für die Meisterschaft.

Verpasstes Mega-Highlight: In der Hitze kamen die zahlreichen Fans von kfzteile24 MS RACING noch mehr ins Schwitzen, als sich der #100 R8 von Dobitsch/Sandström am Samstag anschickte, den zweiten Podestplatz für das Team einzufahren. “Von Startplatz drei ging es direkt vor auf die zweite Position und bis zum Boxenstopp lief es super”, erklärt Dobitsch. “Danach hat uns leider das Getriebe im Stich gelassen. Als ich im Auto saß, war es schon kritisch wegen den hohen Temperaturen, und bei Edward ging dann leider gar nichts mehr.” Sandström zum unglücklichen Ausfall bei extremen Bedingungen: “Wir hatten die große Chance auf ein Podium und hätten sogar gewinnen können. Das Auto war großartig und vom Team perfekt vorbereitet.”

Eine Sauna namens Lausitz: Hitzeschlacht auf der kürzesten Rennstrecke im Kalender! Am Wochenende kletterten die Temperaturen bis an die 40-Grad-Marke. Eine Herausforderung für Mensch und Maschine. Basseng: “Wir hatten 65 Grad im Cockpit! Bei diesen Temperaturen hocken andere in der Sauna. Das war schon extrem.” Und Dobitsch ergänzt: “Im Auto merkst du die Hitze gar nicht so. Erst sobald du aussteigst, wird dir das wirklich bewusst.”

Prominente Pool-Party: kfzteile24 sorgte für die beste Abkühlung in der Lausitz-Hitze. Direkt neben dem Fan-Shop lud ein riesiger Pool zur Erfrischung ein. Der mit Abstand größte Pool im Fahrerlager des ADAC GT Masters lockte Fans, Fahrer, Gridgirls und sogar das Fernsehen an. SPORT1 Moderatorin Julia Josten meldete sich während der TV-Übertragungen live aus dem kfzteile24 Pool.  

Das sagt kfzteile24 Geschäftsführer Matthias Kieper: “Der Lausitzring war eine heiße Angelegenheit auf und abseits der Rennstrecke. Wir hoffen, dass wir die rund 10.000 Zuschauer am Wochenende gut unterhalten haben bei unserem Heimspiel. Glückwunsch an das Team von kfzteile24 MS RACING für die gute Punkteausbeute! Wir haben erneut in beiden Rennen die bestplatzierten Audi R8 LMS ultra gestellt und hatten sogar Chancen auf einen Podestplatz. Das gesamte Team hat sich die anschließende Pool-Party absolut verdient.”