Nachlese zum Wertungsausschluss nach Sieg auf dem Red Bull Ring

Nachlese zum Wertungsausschluss nach Sieg auf dem Red Bull Ring

JGS Developer | 26. Jul. 2016
Florian Stoll und Laurens Vanthoor sorgten auf dem Red Bull Ring in Österreich für den ersten Saisonsieg von kfzteile24 APR Motorsport. Das Duo im Audi R8 LMS gewann das Sonntagsrennen in Spielberg am vierten Rennwochenende der Saison 2016.
 
Wegen eines unbeabsichtigten Verstoßes gegen das Sportliche Reglement wurden das Auto mit der Startnummer #24 (Stoll/Vanthoor) sowie der Audi R8 LMS #25 (Dobitsch/Sandström) am späten Sonntagabend aus der Wertung ausgeschlossen. Das Team war der Ansicht, innerhalb des Reglements einen Freiraum für eigene Entwicklungen erkannt zu haben, die Umsetzung wurde bei einer technischen Nachkontrolle des DMSB allerdings beanstandet. Das Team hat zu keiner Zeit beabsichtigt, gegen das Sportliche Reglement zu handeln und bedauert das Geschehene sehr.
 
kfzteile24 APR Motorsport Teamchef Ralph Stoll: “Wir, APR Motorsport, sind – wie bekannt – ein Fairness-orientiertes Motorsportteam, das sich mit dem Einsatz und der Weiterentwicklung von Rennfahrzeugen beschäftigt. Im Rahmen dieser Weiterentwicklung haben wir einen – aus unserer Sicht – nicht klar definierten Bereich in der Homologation des Ansaugsystems bzw. des Luftfilters identifiziert. Die Skizze des Ansaugsystems in der Homologation “Audi R8 LMS GT3-038″ stellt aus unserer Sicht eine Funktionsskizze dar und auch die darauf zu erkennenden Bauteile entsprechen nicht dem aktuellen Auslieferungsstand des Audi R8 Mj. 2016. Daraus haben wir einen Freiraum für eigene Entwicklungen abgeleitet. Durch Simulationen konnten wir eine verbesserte Anströmung des Restriktors errechnen. Durch einen Strömungstrichter im Innern des Luftfilters wurde das Errechnete umgesetzt.”
 
“Leider ist dieser von uns identifizierte Freiraum des Reglements aus Sicht des DMSB nicht vorhanden und dieser Strömungstrichter wurde bei der technischen Nachkontrolle beanstandet. Schlussendlich führte dies zum Wertungsausschluss. Als Team – und insbesondere für die Ingenieure – ist dieser Sport auch ein Ausloten des Machbaren im Rahmen des Reglements. Damit gingen wir nach Ansicht des DMSB einen Schritt zu weit. Wir bedauern das sehr und wollen uns hiermit bei den Fahrern, Fans und natürlich auch den anderen Wettbewerbern entschuldigen.”
 
Das sagt Gründer & Gesellschafter von kfzteile24 Matthias Kieper: “Vor dem Wochenende hätten wir nicht gedacht, in Spielberg um den Sieg kämpfen zu können. Umso glücklicher waren wir zunächst, als es dann tatsächlich geklappt hat. Mindestens genauso groß war die Enttäuschung über die folgenden Ereignisse. Ich akzeptiere diese Entscheidung des DMSB.
Wir sind und bleiben faire Motorsportler, nun heißt es Kopf hoch und weiter nach vorn schauen.”
 
Pressekontakt:
 
kfzteile24 APR Motorsport
Matthias Kieper
E-Mail: kieper@kfzteile24.de
 
Weitere Informationen unter:
www.apr-motorsport.de
www.kfzteile24.de
 
kfzteile24 APR Motorsport Facebook:
https://goo.gl/HFrzhp
 
kfzteile24 APR Motorsport Twitter:
https://twitter.com/msracing_